Rss Feed
Tweeter button
Facebook button
Lesen Sie die letzten Artikel:
Ein Abschied in Bildern

Mit dem Abschluss-Gottesdienst ist am 16. Mai ist der Ökumenische Kirchentag in München zu Ende gegangen. Die Redaktion von Kirchentags.de war dabei und verabschiedet sich mit Bildern vom Gottesdienst auf der Theresienwiese. Fotos: Barbara Schmickler und Sebastian Quillmann

Abschlussgottesdienst des 2. Ökumenischen Kirchentages

Der Kirchentag ist am Sonntag mit einem Abschlussgottesdienst zu Ende gegangen. Trotz der Kälte kamen etwa 100.000 Besucher auf die Theresienwiese. 3000 Bläser sowie mehrer Chöre begleiteten feierlich den Gottesdienst der Konfessionen. Neben katholischen und evangelischen Geistlichen gab auch ein orthodoxer Priester einen geistlichen Impuls. Von Kora Blanken und Rebekka Eyrich

München rockt für eine Welt

Rund 15.000 Menschen haben am Freitag das große Jugendkonzert auf der Theresienwiese besucht. Nicht bei gutem Wetter, aber mit bester Laune lauschten sie der BR3-Band und den Künstlern Moya Brennan, Cassandra Steen, Christina Stürmer und Jasper. Von Kora Blanken

Wise Guys: Sonne – Petrus: Regen

Sie gehören zum Kirchentag wie die Wies’n zu München: Die Wise Guys sind stets dabei, und immer wieder ist ihre a capella Musik ein Garant für gute Stimmung.  Mehr als 30.000 Leute kamen auf die Theresienwiese und feierten mit den fünf Kölner Jungs, die auch das Kirchentagslied “Damit ihr Hoffnung habt” geschrieben haben. Nassen Füßen [...]

Auf die Plätze, fertig, los!

Der Zweite Ökumenische Kirchentag hat begonnen. Auf drei großen Plätzen in der Münchner Innenstadt haben sich Christen versammelt, um das Großereignis mit Gottesdiensten zu eröffnen. 80 000 Menschen strömten auf die Theresienwiese, den Odeonsplatz und den Marienplatz. An allen drei Orten waren wir live dabei und haben Stimmungen eingefangen. Von Kora Blanken, Rebekka Eyrich und Jan [...]

Schrauben, schlagen, schieben im Akkord

Auf der Theresienwiese laufen die letzten Vorbereitungen für die Eröffnungsfeier. Von Sorana Jacob

Ein mal ein Meter – so groß ist der neue Bodenbelag, der auf die Theresienwiese knallt. Vier Schrauben des weißen Kunststoffblocks bohren sich langsam durch die Steinschichten des Kiesbodens. Von Gras ist weit und breit nichts zu sehen, die „Wiese“ dient der Stadt [...]